medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Ab sofort auf Tour: die „Magdeburger Hörbahn“ – Straßenbahn wirbt für gutes Hören – mit missverstandenen Sätzen

    Gutes Hören ist wichtig; Schwierigkeiten beim Hören führen hingegen zu Missverständnissen, und sie können das Zusammenleben erheblich stören. Um auf die oft unterschätzte Bedeutung eines intakten Hörsinns aufmerksam zu machen, hat „gilgert – ästhetische Hörakustik“ nun eine originelle Werbeaktion gestartet. Ab sofort ist im Straßenbahnnetz der Elbe-Stadt die „Magdeburger Hörbahn“ unterwegs. Die Fenster der Hörbahn zieren Sprechblasen mit missverstandenen Sätzen, die mit einem Augenzwinkern nacherlebbar machen, wie sich das Hörverstehen mit schwindendem Gehör verändern kann. Die Firma Gilgert, regionaler Spezialanbieter für besonders diskrete Hörgeräte, verknüpft die originelle Aktion mit einem Gewinnspiel. Wer die merkwürdigen „Falsch-Versteher“ in eine verständliche Sprache übersetzen kann, hat auf www.ohrtest.de die Chance, attraktive Preise zu gewinnen.

    „Mist, der Bürorüssel ist keck!“, „Tante Wilde locht Pudelschnuppe.“, „Er hat wirklich gesagt, er piept mich.“… - mit missverstandenen Sätzen wie diesen ist die Magdeburger Hörbahn ab sofort auf dem Schienennetz der Stadt unterwegs.

    „Hinter den sonderbaren Sätzen verbergen sich alltägliche Aussagen, die jedoch so verfremdet sind, wie man sie mit einem Hochtonhörverlust versteht bzw. missversteht“, erklärt Hörakustiker-Meister Andreas Gilgert von „gilgert – ästhetische Hörakustik“ während der Jungfernfahrt der „Magdeburger Hörbahn“ am vergangenen Wochenende. „Jeder von uns hört Äußerungen eines Gesprächspartners hin und wieder falsch. Bis zu einem gewissen Grad ist das ganz normal. Mit den Jahren jedoch lässt unser Hörvermögen aufgrund natürlicher Abnutzungsprozesse kontinuierlich nach. Wir verlieren die hohen Töne und können gesprochene Anlaute nicht mehr zuverlässig verstehen. Dann wird aus dem Wort „weg“ ein „keck“, aus „kocht“ ein „locht“ oder aus „liebt“ ein „piept“.“

    Solche Missverständnisse, die anfangs oft noch mit Humor genommen werden, können in der Folge zu erheblichen Beeinträchtigungen der Kommunikation und der Lebensqualität führen. Wer immer wieder falsch versteht, verliert die Selbstsicherheit im Umgang mit anderen, vermeidet anspruchsvolle Hörsituationen und zieht sich innerlich zurück. Experten raten daher seit Jahren, die Anzeichen eines beginnenden Hörverlustes frühzeitig wahrzunehmen und aktiv zu werden. Ein professioneller Hörtest, der in den Filialen der Firma Gilgert sogar kostenlos ist, gibt Aufschluss über das eigene Hörvermögen. Im Fall der Fälle können moderne und nahezu unsichtbare Hörgeräte zuverlässiges Sprachverstehen sichern.

    „Mit unserer Hör-Straßenbahn wollen wir den Magdeburgern auf unterhaltsame Weise vermitteln, wie sich falsches Verstehen auf die tagtägliche Kommunikation auswirkt“, so noch einmal Andreas Gilgert. „Wer die sonderbaren Sätze entschlüsselt, der kann auf unserer Homepage www.ohrtest.de an einem Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen. Wir hoffen auf viele Teilnehmer. Und wir hoffen, dass wir mit der Aktion ein wenig zum Nachdenken über die Bedeutung des Hörsinns anregen und das Bewusstsein für gutes Hören in unserer Stadt stärken.“

    Die Magdeburger Hörbahn finden Sie übrigens auch auf www.facebook.com.

    Redaktioneller Hinweis:

    Gilgert – ästhetische Hörakustik unterhält zwei Hörakustik-Fachgeschäfte in Magdeburg sowie eines in Tangerhütte. In den Filialen des 1997 gegründeten Unternehmens, das von Inhaber Hörakustikermeister Andreas Gilgert geführt wird, erhalten Kunden kompetente Beratung und freundlichen Service rund um eine kosmetisch ansprechende und akustisch anspruchsvolle Hörgeräte-Versorgung. Darüber hinaus bietet Hörgeräte Gilgert seinen Kunden eine Vielzahl audiologischer Zubehörprodukte. Hörgeräte-Reparaturen und Hausbesuche gehören ebenso zur Servicepalette des Unternehmens wie ein hauseigenes Otoplastik-Labor für die Fertigung individueller Hörlösungen. Damit die Qualität der angebotenen Leistungen dem eigenen hohen Anspruch immer genügt, legt Hörgeräte Gilgert größten Wert auf die Aus- und Weiterbildung seiner mittlerweile acht Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Magdeburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.ohrtest.de

    „Gilgert – ästhetische Hörakustik“ finden Sie an folgenden Standorten:
    39104 Magdeburg: Domplatz 12, Tel. (0391) 5 44 34 79, Fax (0391) 5 44 34 80
    39110 Magdeburg: Große Diesdorfer Straße 203, Tel. (0391) 6 62 82 23, Fax
    (0391) 6 62 82 24
    39517 Tangerhütte: Bismarckstraße 23, Tel. (03935) 92 28 24

    Pressekontakt: Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, Mobil: (0177) 625 88 86, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de, www.martin-schaarschmidt.de

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet