medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    63. Afghanistan-Hilfseinsatz unter erschwerten Bedingungen

    Nachdem der Vertrag mit der tadschikischen Airline East Air zur Verärgerung des Friedensdorfes kurzfristig geplatzt war, konnte nun eine Alternative gefunden werden, die die Durchführung des Hilfseinsatzes sicherstellt. Anstatt wie geplant ein Flugzeug zu chartern und so neben Afghanistan auch weitere Länder in Zentralasien und im Kaukasus anfliegen sowie zusätzlich einige Tonnen Hilfsgüter transportieren zu können, werden die verletzten Kinder nun an mehreren Terminen mit Linienflügen nach Deutschland geholt und die genesenen Kinder wieder in ihre Heimat gebracht.
    Diese Variante stellt erhöhte logistische und organisatorische Anforderungen an die Mitarbeiter des Friedensdorfes sowie aller Partnerorganisationen. Durch die notwendig gewordene Aufteilung der Gruppe auf die verschiedenen Linienflüge und die Abwicklung über den Frankfurter Flughafen, sind deutlich häufigere und längere Fahrtwege zu bewältigen. Dies bedeutet leider auch eine höhere Belastung für zumindest einige der kleinen Patienten, die in ihrer Heimat keine medizinische Versorgung erhalten können und deshalb den beschwerlichen Weg nach Deutschland und die lange Trennung von Heimat und Familie auf sich nehmen müssen.
    In der 34. Kalenderwoche werden zwei Gruppen mit jeweils wahrscheinlich über 30 afghanischen Kindern in Begleitung von Friedensdorf-Mitarbeitern am Frankfurter Flughafen erwartet. Für die rund 60 afghanischen Kinder, die bereits im Rahmen der letzten Hilfseinsätze nach Deutschland gekommen waren und inzwischen genesen sind, ist der Heimflug einige Tage vorher geplant.
    Bei den Afghanistan-Hilfseinsätzen des Friedensdorfes handelt es sich stets um Kombinationseinsätze, bei denen ebenfalls die zentralasiatischen Länder Tadschikistan und Usbekistan sowie die Kaukasusländer Armenien und Georgien angeflogen werden, um verletzten und kranken Kindern eine medizinische Behandlung in Europa zu ermöglichen. Die kleinen Patienten aus diesen Ländern werden zwischen dem 17.08. und 20.08. in Begleitung von Mitabeitern der jeweiligen Partnerorganisationen des Friedensdorfes in Deutschland ankommen, für die schon behandelten Kinder ist der Zeitraum vom 23.08. bis zum 28.08. für die Heimreise anvisiert.
    Das Friedensdorf-Einsatzteam befindet sich seit dem 25.07. in Afghanistan und hat zusammen mit den Ärzten der einheimischen Partner viele Kinder bei Vorstellungsterminen in der Hauptstadt Kabul untersucht und die Behandelbarkeit ihrer Verletzungen in deutschen Krankenhäusern geprüft. Die hiesigen medizinischen Eingriffe werden von den Krankenhäusern kostenlos durchgeführt, die anschließende Nachsorge findet in der Oberhausener Heimeinrichtung des Friedensdorfes statt.
    Friedensdorf International ist seit 1988 in Afghanistan in Form der medizinischen Einzelfallhilfe aktiv, die in Kooperation mit dem „Afghanischen Roten Halbmond“ stattfindet. Zuvor, seit 1986, fanden afghanische Kinder aus den Flüchtlingslagern in Peshawar/Pakistan Aufnahme im Friedensdorf.

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2017 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet